FAQ PIERCING

Ist der Schmuck Nickelfrei?

Ja, bei Funky Colors wird für den Ersteinsatz ausschliesslich Titan oder Bioplast-Schmuck verwendet.
Titan und Bioplast sind absolut Nickelfrei und sehr gut verträglich.

Sind die Nadeln und der Schmuck steril?

Die Nadeln sind Einwegnadeln die steril verpackt sind und nach einmaligen gebrauch entsorgt werden.
Der Schmuck ist ebenfalls steril verpackt, sowie das Arbeitsmaterial wie Pinzetten, Schere usw. das verwendet wird.

Bleibt eine Narbe wenn ich das Piercing mal rausnehme?

Ein winziger Punkt bleibt immer. Es hängt auch damit zusammen wie lange man das Piercing getragen hat und welche stärke das Piercing hatte.
Bei Funky Colors werden bei Piercings im Gesicht meistens Micro-Piercings verwendet, das hat den Vorteil, dass man mit einer feineren Nadel sticht und so die Narbe kleiner ausfällt.

Kann ein Piercing rauswachsen?

Nicht alle Piercings.
Das am häufigsten rauswachsende Piercing, ist das Augenbrauen-Piercing.
Wenn man bemerkt das ein Piercing rauswächst, sollte man es frühzeitig dem Piercer melden, und evtl. wieder rausnehmen, da sonst eine grössere Narbe verbleiben würde.

Kann man die Nase oder Ohrknorpel auch mit einer Ohrlochpistole schiessen?

Funky Colors rät davon ab. Da mit der Ohrlochpistole der Ersteinsatz durch den Knorpel, mit grosser wucht, einfach durchgedrückt wird. Das kann zu Knorpelverwachsungen führen oder das es nie richtig gut verheilt. Da ist das Piercen mit der Nadel die sanftere Methode.
Bei Funky Colors wird keine Ohrlochpistole verwendet.
Nase und Ohrknorpel werden ausschliesslich von Hand mit einer Einwegnadel gepierct.

Darf sich jedermann/frau bei Funky Colors piercen?

Leider nicht.
Es werden keine Piercing`s gestochen, wenn man :
– unter 18 Jahren ist
– schwanger ist
– alkoholisiert ist
– unter Drogeneinfluss steht
– unter Medikamenteneinfluss steht
– an Hepatitis leidet
– an Epilepsie leidet
– an Hämophilie leidet
– an Diabetes leidet
– an Hautkrankheiten leidet

Schmerzen?

Nicht jeder Mensch hat dasselbe Schmerzempfinden. Es gibt Leute bei denen es überhaupt nicht weh tut, und wiederum Leute bei denen es mehr schmerzt. Darüber hinaus kommt es auch drauf an, an welcher Körperstelle man sich piercen lässt, da nicht jede Körperstelle gleich empfindlich ist.
Piercing`s im Schleimhautbereich kann man besser betäuben und heilen auch schneller.
Im Grossen und ganzem ist es jedoch aushaltbar, da es nur ein ganz kurzer Moment ist wenn es piekst.

Was kostet ein Piercing?

Es kommt ganz auf die Körperstelle und dem verwendetem Schmuck an.
Es fängt bei Fr. 60.-  und endet bei ca. Fr. 150.-

Ich möchte ein Piercing, wie gehe ich vor?

Am besten rufen Sie uns an.

 Tel. 044/ 811 12 11

Wir freuen uns…

Eine Beratung ist selbstverständlich unverbindlich und kostenlos.